Infos

Zissel, dass heißt vier Tage Volksfest rund um die Fulda und eine Menge Angebote rund um die „Fulle“. Dazu gehören u.a. der Tag der Wassersport treibenden Vereine, wo alle Besucher kostenlos Wassersportarten ausprobieren können und unsere absolut perfekt inszenierte Wasserskishow mit anschließender Nachtshow am Zissel-Donnerstag.

Die Wasserskishow gilt schon seit einigen Jahren als heimlicher Auftakt des Zisselfestes. Freitagnachmittag um 14:00 Uhr erfolgt die Eröffnung der Zisselmeile. Die Zisselmeile dient dazu, die Besucher direkt an der Fulda zu unterhalten und vertreibt mit traditionellen Köstlichkeiten aus der Region die Zeit bis zur nächsten Veranstaltung. Für die jüngeren Besucher gibt es Karussells und andere Vergnügungen und für die jung gebliebenen das Riesenrad und die Longdrinks in angenehmer Atmosphäre.

Am Abend erfolgt dann die erste offizielle Handlung, nämlich die Kürung der Zisselkönigin und Zisselprinzessin im Prinzessgarten auf dem Auedamm. Bislang wurde der Samstag traditionsgemäß durch den Empfang des Ministerpräsidenten mit einer Fahrt auf dem Fahrgastschiff „Hessen“ eingeleitet. Im Rahmen des Empfangs findet auch die Verleihung der Paul-Heidelbach-Medaille statt. Nach der Rückkehr wird in Anwesenheit von Ehrengästen, Aktiven und Besuchern unter großem Spektakel („Hier ist der Häring, hänge mer`n uff!“) der „Zisselhäring“, das Wahrzeichen des großen Wasser- und Heimatfestes am Rondell gehisst.

In diesem Jahr findet diese hochrangige Veranstaltung bereits am Freitagabend statt, damit am Samstag die Drachenbootregatta statt finden kann. Eine Neuerung, die das Bestreben ausdrückt, den Zissel als aktives Wasserfest zu feiern. Während der Regatta finden auch die spannenden Wettkämpfe der Kanuten und Ruderer statt. Am Freitagabend gibt es viele Zisselauftaktveranstaltungen in den Wassersport treibenden Vereinen.

Von Nah und Fern kommen Besucher und feiern das ganze Wochenende im Verein ihren Zissel. Hier werden neben Wettkämpfen der Wassersport treibenden Vereine auch Volleyball und Handballturniere sowie der Zissel-Tennis-Cup ausgetragen. Sportlicher Teamgeist, wie auch Spaß und Unterhaltung an der Fulle prägen das Bild des größten nordhessischen Heimat- und Wasserfestes in den Vereinen, bei den Veranstaltungen und auf der Zisselmeile.

 

Am Samstagabend steht als weitere Attraktion das Fackelschwimmen des Tauch- und Wassersportclubs Delphin als besondere Attraktion auf dem Programm. Der Anblick ist erhebend, wenn die Schwimmer mit Fackel in der Hand singend sich mit dem Strom treiben lassen. Die Vereine begrüßen sie mit einem wärmenden Schnaps und ihr Singen wird stromabwärts immer lauter. Die Fullenixe begleitet ihre Schwimmer selbstverständlich und passt (gemeinsam mit dem DLRG) auf, dass keiner verloren geht. Am Sonntag löst der große Wasserfestzug mit über 200 geschmückten Booten den durch die Innenstadt ziehenden Landfestzug ab.

 

Immer begleitet vom Stadtoberhaupt, den drei Zisselrepräsentantinnen (der Zisselkönigin, der Zisselprinzessin und der Fullenixe) und dem Zissel-Vorstandsteam. Das Vorstandsteam leistet die Organisation des Festes ausschließlich in ehrenamtlicher Tätigkeit und führt den weit über 200 Mitgliedern starken Verein.

Abgerundet wird das bunte Treiben von vielen Anbietern „kulinarischer“ Köstlichkeiten, einer großen Anzahl von Getränkeständen und natürlich mit viel Live-Musik für jeden Geschmack.

 

Am Zissel-Montag klingt der Zissel mit seinem Familientag und dem Betriebszissel auf der Zisselmeile und in den Vereinshäusern langsam aus. Um 22:00 Uhr wird mit dem großen Bodenfeuerwerk vor der Orangerie der Schlusspunkt des Festes gesetzt, das Zisselteam bedankt sich bei allen Beteiligten und drückt seine Freude über die Besuchermassen aus und für den „Zisselhäring“ beginnt wieder die einjährige Schonzeit: Er wird mit großem Ausklang-Zeremoniell um 23:00 Uhr am Rondell abgehängt.

 

„Nun holt`n runner den Häring an der Schlagd – schwimm hinaus in alle Meere und verkünde, in 361 Tagen ist wieder Zissel in Kassel“