Sie wollen das Kulturleben retten, von zu Hause aus ▶▶▶ Kulturretter.de

Alle bleiben zu Hause – gut so! Nur müssen wir eben auch an jene denken, die seit Jahren ihre Familie davon ernähren, dass möglichst viele Menschen ihre Abende nicht auf der Couch verbringen wollen. Doch hier kommt die Lösung, wie ihr euch die Kasseler Kultur ins Wohnzimmer holt und dabei eure Lieblingsmusiker, -läden und -kneipen unterstützt. Wie das geht? Erzählen uns Dominik vom Veranstalter Tickettoaster und Marc von der Band Mykket Morton. Wichtig: Keinen Serienmarathon in den Zeitraum 26. März bis 19. April legen.

Entstanden bei einem Telefonat, sollte es eigentlich nur ein kleines Streaming-Festival von ein bis zwei Tagen geben, erfahren wir von Dominik (Foto) von Tickettoaster, dem Veranstaltungsallrounder in Kassel. Doch: Der Bedarf wächst und die Idee wird größer! Der Plan: Zuhause Programm haben, dass von Deinen Lieblingskulturmachern für Dich auf die Beine gestellt wird. Dein Haus verlässt Du dafür natürlich nicht, sondern streamst Dir alles gemütlich ins Wohnzimmer. „Kulturretter ist ein deutschlandweiter Zusammenschluss von Kulturschaffenden aus verschiedensten Nischen der Veranstaltung- und Kunst-, Musikbranche – Künstler, Veranstalter, Techniker, Video- und Fotografen und so weiter – die beschlossen haben, angesichts der existenzbedrohenden Situation nicht einfach tatenlos auszuharren und zu hoffen, dass der Staat eventuell mit Krediten hilft. Was die Insolvenz letztlich nur verschieben würde, sondern den Menschen weiterhin die kulturellen Angebote zu liefern, die sie brauchen, und dadurch auch diejenigen Menschen in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken, die kulturelle Veranstaltungen, die wir bisher für selbstverständlich erachtet haben, erst möglich machen“, ergänzt Marc, der nicht nur hinter der Bühne, sondern auch auf der Bühne – als Drummer von Mykket Morton – zu sehen sein wird.

Deine Unterstützung ist gefragt

Wie Du mithelfen kannst? Ganz klar: großzügige Spenden! Kulturretter funktioniert wie Crowdfundig – auf der Seite vorbeischauen lohnt sich. Du kannst Deine Unterstützung entweder mit einem virtuellen Ticket bekunden oder Du suchst Dir etwas Nettes aus – Shirt, Becher, Plakat – was auch Jahre später noch zeigt, dass Dein Herz für Kultur schlägt. „Die Streaming-Angebote sind frei und kostenlos auf Kulturretter.de verfügbar und jeder kann nicht nur finanziell, sondern auch selbst als Kulturschaffender seinen Beitrag leisten, die Kulturlandschaft lebendig zu halten, indem er sich mit seinem Streaming-Beitrag bei Kulturretter einbringt“, richtet Marc seine Worte an alle Kollegen/innen.

Was erwartet uns?

„Da wir schon viele Jahre in der Musikbranche unterwegs sind, haben wir zum einen unsere Kontakte angesprochen und zum anderen Bands zur Teilnahme aufgerufen. Als Kasseler

Unternehmen sind wir in der hiesigen Kulturszene natürlich auch aktiv und da Teile von Mykket Morton und der Künstler MOA auch zufällig Kollegen sind, war die Sache natürlich relativ schnell eingetütet“, wissen wir von Dominik. Das Programm werde stetig aktualisiert! Neben Musik wird es auch Lesungen geben.

Warum macht ihr mit, Mykket Morton?

„Wir als Band und viele unserer Freunde und Kooperationspartner repräsentieren genau diejenige Gruppe von Menschen, deren gesamtes soziales und finanzielles Leben in genau dieser Branche wurzelt, die von einem auf den anderen Tag aufgehört hat zu existieren“, legt uns Marc, der bei der Kasseler Band den Takt angibt, nahe. Er ergänzt: „Darüber hinaus kann man, als Musiker oder Künstler nicht einfach aufhören, künstlerisch tätig zu sein. Es muss immer weitergehen – egal wie. Somit machen wir auch um unser selbst Willen mit; weil wir einfach weiter Musik machen wollen, egal, was ist.“ Die Band, die gerade erst eine neue Single veröffentlicht hat und kurz vor einer Deutschlandtour stand, will Kraft geben: „Wir zeigen Flagge und bleiben zu Hause, damit sich die Gesamtsituation hoffentlich bald wieder normalisiert, und solidarisieren uns mit allen Menschen, deren Leben auf die ein oder andere Weise von der Corona-Krise betroffen ist.“ Mykket Morton ist am 3. April im Stream zu sehen, zusammen mit den Künstlern von Fullax und Moa.

Kulturretter auf FB: https://www.facebook.com/kulturretter/

Anstehende Dates:

Fotos: © Ben Wolf, © Sylwester Pavliczek (Machma Machma)