Der Weg ist das Ziel: Janick Betz (19) über das Wandern und Fehler, die man nicht machen sollte…

Den 19-jährigen FÖJler Jannik begeistert das Entdecken neuer Landschaften.

Zahlreiche Wanderwege in der Region locken gerade bei gutem Wetter mit ihrer schönen eindrucksvollen Natur und Ruhe. Zwar ist Wandern nicht gerade der klassische Sport unter jungen Leuten, dennoch lohnt sich eine Tour, denn Wandern ist nicht nur etwas für den Körper, sondern auch für die Seele. Bei der Bewegung an der frischen Luft kann man abschalten, den Alltag vergessen und neue Energie und Lebensfreude tanken. Wir sprachen mit dem 19-jährigen Janick Betz, der gerade ein Freiwilliges Ökologisches Jahr in der Bundesgeschäftsstelle der Deutschen Wanderjugend in Kassel macht, über den Sport Wandern und wieso jeder es unbedingt mal probieren sollte.

  1. Wie bist du auf den Sport Wandern gekommen?

Zum Wandern bin ich durch Ausflüge mit meinen Eltern gekommen, zum Beispiel bei einem Wanderwochenende in der Rhön.

  1. Was begeistert Dich so am Wandern?

Am Wandern begeistert mich das Kennenlernen neuer Regionen und Landschaften und das gemeinsame Gruppenerlebnis, welches dann in Erinnerung bleibt.

  1. Wie oft gehst du wandern?

Ausgedehnte Spaziergänge am Wochenende mache ich im Prinzip jedes Wochenende, Tageswanderungen oder Wochenendwanderungen etwas seltener.

  1. Was braucht man, um mit dem Wandern anzufangen?

Als aller erstes braucht man die Motivation raus zu gehen und die Natur kennenlernen zu wollen. Von der Ausrüstung her sind bequeme (Wander-)Schuhe Grundvoraussetzung.

  1. Was ist der häufigste Fehler, den man beim Wandern machen kann?

Sich zu viele Gedanken über eventuell fehlende Ausrüstung, das Wetter oder ungewisse Wegstrecken zu machen und daher nicht wandern zu gehen.

  1. Für wen ist die Sportart geeignet?

Wandern ist für jeden geeignet.

  1. Was machst du außer Wandern sonst gerne in deiner Freizeit?

In meiner Freizeit spiele ich leidenschaftlich Volleyball, gehe gerne ins Fitnessstudio, jogge durch den Wald und fotografiere Natur- und Tiermotive.

  1. Gibt es Tipps, die du anderen Anfängern im Wandern auf den Weg geben würdest?

Einfach loswandern und Erfahrungen sammeln.

  1. Was sind deine liebsten Routen in der Region?

Wenn ich mal einen ganzen Tag Zeit habe laufe ich gern den Jugendwanderweg „Über den Dörnberg“, den man auf www.wanderjugend.de findet. Der Bergpark Wilhelmshöhe ist ein immer wieder aufs Neue faszinierender Startpunkt und am Silbersee vorbei geht es dann über den hohen Dörnberg bis zu den Helfensteinen.

  1. Was machst du bei schlechtem Wetter (Regen, Schnee)? Hast du Tipps?

Trotzdem raus gehen und sich nicht abhalten lassen, denn es ergeben sich neue Eindrücke und Motive.

  1. Wieso sollten gerade auch junge Leute Wandern gehen?

Weil wandern besser als alles andere vom Alltag entspannt.

 

Mehr Infos unter:

https://wanderjugend.de/deutsche-wanderjugend/

https://de-de.facebook.com/DeutscheWanderjugend/ 

https://www.instagram.com/wanderjugend/ 

www.wanderverband.de

 

Foto: Privat (n.h.)