Das erste Mal in einer Gay-Bar: Zu Besuch in der Que(e)rallee

Neue Dinge ausprobieren – irgendwie wollen wir das ja alle: Doch oft ist die Hemmung, negativ herauszustechen, größer als die Neugierde. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten unseren Horizont zu erweitern – und zwar in Richtung Regenbogenfarben. Dieses Mal nehmen wir euch mit auf eine Gay-Party und quatschen mit DJane Betty Ford (Bild links). Die Kasselerin ist nicht nur Mit-Besitzerin der toleranten und frauengeführten b2-Bar sondern auch „Head of SinnLust – The LGBTQ-Party“. Wir zeigen euch, wie schön Liebe – egal zwischen wem – ist!

L – wie Leder!?

„Be what you are, be what you want to be“, ist Bettys Antwort auf unsere Frage nach Dresscode oder Ähnlichem. In diesem Satz steckt aber noch so viel mehr, was Gay-Bars und Partys ausmacht. Einfach mal machen, worauf man Lust hat – und vor allen Dingen: Vorurteile endlich in den Wind schießen! Zu schön ist die Vorstellung einfach mal die Liebe zu feiern, egal zu wem und zwischen welchen Geschlechtern. Pride-Shirts? Klar, gerne gesehen! Wer das gewisse Extra braucht, kann in Lederbars vorbeischauen – hier ist der Name Programm.

G – wie Gleis1

Die SinnLust Partys von Betty finden traditionell im Gleis1 statt und sind bei den Kasseler/innen durch die Bank weg beliebt. Sich vorher zu informieren, was Thema des Abends ist, kann aber nicht schaden, denn die DJane schmeißt gerne mal Themen- oder Motto-Partys.

B – wie Buddys

Die Gastronomin lässt uns wissen: Man hält einen nicht gleich für gay, wenn man mal auf einer Party vorbeischaut, doch seien solche Veranstaltungen natürlich zum Kennenlernen ideal, weil man davon ausgeht, dass mehr Gays da sind. Doch werden auf diesen bunten Feten auch Freundschaften geschlossen: „Da ich selbst gay bin, bevorzuge ich Gay-Bars“, grinst die Musikerin.

T – Turntables

Betty selbst war das erste Mal in Bremerhaven Gast auf einer Gay-Party: „1986“, erinnert sie sich zurück. Muss gut gewesen sein oder zumindest inspirierend, wenn sie seitdem regelmäßig das Nachtleben hinter den Drehscheiben genießt.

Q – Querallee

Wichtig ist der Besitzerin der b2-Bar in der Germaniastraße (Nähe Querallee 😉 ), auf jeden Fall eins – egal ob Partys oder Bars: „Es soll ein safer Ort für die Menschen sein!“ Es soll sich jede/r wohlfühlen und jede/r ist willkommen.

 

Weitere Links zur Bar, dem Gleis 1 und der SINNLUST-Party hier:

https://b2-bar.de

http://gleis1.eu/pages/gleis12_home.html

https://www.facebook.com/djbettyford

https://www.facebook.com/b2-bar-328996660187/

https://www.facebook.com/sinnlust/

https://www.facebook.com/Gleis1Kassel/

Foto: ©privat n.h. und Photo by Sharon McCutcheon on Unsplash