Unser Podcast-Tipp: Alice und Maxi in „Feuer & Brot“ // Sie quatschen seit der 5. Klasse

Die Freundinnen Alice und Maxi kennen sich schon seit der fünften Klasse und quatschen in ihrem Podcast über alles zwischen Politik und Popkultur. In lockerer Atmosphäre sprechen sie über gesellschaftlich relevante, popkulturelle oder auch persönliche Themen und spannen den Bogen von Rap über kulturelle Aneignung, Männlichkeit und Feminismus bis hin zur weiblichen Lust und regen damit zur Selbstreflexion und zum Umdenken an.

 „Da kommt das toxische Narrativ auch her. Der Mann ist der einzige aktive Part und die Frau ist eigentlich die ganze Zeit passiv und liebend und die Beziehung dreht sich auch mehr oder weniger um den Mann.“ Über toxische Beziehungen in romantischen Filmen

„Hallo Eurozentrismus! Die strukturellen Probleme, die es in unserer Gesellschaft gibt, die tragen sich nämlich in künstlicher Intelligenz fort.“ Über Digital bias

„Es gibt halt für Frauen eine akutere Bedrohung, umgebracht zu werden oder zumindest zu Schaden zu kommen durch Männer als umgekehrt. […] Das heißt, das ist so eine Grundangst von Frauen […]. Und da kommt das Interesse her“ über True Crime

aus „Feuer & Brot“ von Alice Hasters & Maximiliane Häcke / verfügbar über Spotify, iTunes, Deezer und Soundcloud sowie unter www.feuerundbrot.de