Mittags-Check bei „Jamakii – Sushi und Grill“

Mittags muss es schnell gehen – vor allem beim Essen. Aber gut und lecker soll es trotzdem sein? Wir haben uns die neuen asiatischen Angebote mal näher angesehen und checken heute: Jamakii – Sushi und Grill in der Südstadt, unweit der Kunst-Uni.

Tablett oder Tablet? Das ist hier die Frage! Denn was nach einem zufälligen Tippfehler in unserer Überschrift aussieht, ist absichtlicher Wortwitz. Denn tatsächlich kann man im Jamakii per Samsung-Tablet bestellen. Zumindest, wenn man die Buffett-Auswahl trifft. Denn entgegen anderer Anbieter wird der „All-you-can-Eat“-Kunde in diesem Restaurant nicht über vorbeifahrende Sushi-Teller bedient oder muss sich an überbordenden Theken voller Essen versorgen. Nein! Hier kannst Du – beliebig oft! – bis zu 5 Sushi-Spezialitäten per Tablet-Order an den Tisch bestellen. Bis Du satt bist. „All-you-can-Eat“ eben. Daneben gibt es aber auch klassische Menüs und davon haben wir – wie immer unerkannt und anonym – das „Maki-Mix“ bestellt. Mit 18 Sushi-Röllchen (je mit Lachs, Thunfisch und Gurke bestückt) ist das für 9 Euro (mittags sogar für 7,50) eine feine Sache. Es wurde frisch zubereitet und war wirklichlecker. Besonders hervorzuheben ist der absolut aufmerksame Service. Und auch wenn das Inventar nicht überall neu zu sein scheint, hat das „Jamakii“ ein freundliches Flair. Setzt Euch einfach mal in den „Biergarten“ und genießt dabei ein feines Maki-Röllchen. Guten Appetit!

https://www.facebook.com/Jamakii-sushigrill-315017769169833/