Kurz gefragt: Lyre Le Temps

Foto: Privat (nh)

Jubiläum! Nicht 10, 20 oder 30 – nein, das Internationale Frühlingsfest im Schlachthof feiert sein 40-jähriges Jubiläum. Klar, dass die Veranstalter keine Kosten und Mühen sparen um am 14. und 15. Juni alle Kasseler zum Mitsingen, Mittanzen und mittendrin dabei sein, einzuladen.

Auch das Jubiläum wird traditionell auf dem Vorplatz des Schlachthofes zelebriert. Freut euch auf eine bunte Palette feinster Musikerlebnisse: Bekannte Kasseler-Acts, nationale und internationale Musiker: Wie auch „Lyre Le Temps“, die zu Ehren des Schlachthofes aus Straßburg anreisen. Die vier Jungs versprechen Überraschung pur: Sie lassen Charts Charts sein und konzentrieren sich auf ihren ganz persönlichen Mix aus Jazz, HipHop und Elektro. Wir wollten mehr über die Männer hinter den Instrumenten wissen und haben mal nachgehakt:

Wo habt ihr euch kennengelernt?

Wir kommen alle aus Straßburg und machen seit mehr als fünfzehn Jahren zusammen Musik. Kennengelernt? Definitiv in Straßburg – einfach durch’s Musik machen.

Wart ihr schon vorher in Kassel? Was hat euch am besten gefallen?

Wir waren leider jedes Mal nur kurz hier, aber wir können auf jeden Fall sagen, dass der Schlachthof mit seinem netten Team, uns bei jedem Besuch mehr als nur willkommen heißt. Wir erinnern uns gerne daran zurück und das Publikum war bei jedem unserer Gigs super!

Welche Themen verarbeitet ihr in euren Songs?

Wir sprechen meistens über Hoffnung und das Verzeihen – jeder verdient eine zweite Chance. Wir wollen die Menschen zum Lachen bringen und zum Tanzen! Wenn sie unsere Musik hören, sollen sie das Gefühl haben, dass alles möglich ist.

Worauf freut ihr euch beim Internationalen Frühlingsfest im Schlachthof?

Eine gewaltige Menge Energie. Wir werden unsere neue Show und unser neues Album (Clock Master ist das vierte Album der Band, Anm. d. Red.) vorstellen und die Vorfreude ist bei uns riesig! Wir wünschen und dass viele Leute zu diesem Rendez-Vous kommen und wir die ganze Nacht tanzen können.