Der Umkleidekabinen-Test: Von ganz nice bis unnormal

Foto: Just in Team GmbH

Shoppen gehen macht ja schon irgendwie Spaß – bis man sein Gesicht oder seinen Körper in der Umkleidekabine sieht. Da fragt man sich manchmal schon, ob die Läden wollen, dass man sich hässlich findet.

Man kennt das. Rein in einen Laden um schöne, neue Sachen zu shoppen und auf einmal betrittst du die Umkleidekabine und willst plötzlich gar nicht mehr deine „schönen, neuen Sachen“ anprobieren. Weil du einfach nur total schrecklich aussiehst oder die Umkleidekabine total eklig und verschmutzt ist. Die Frage, die sich viele stellen: Wieso genau bauen die einschlägigen Modeläden so schlechte Umkleiden, in denen man einfach nur schrecklich aussieht?

Keine Sorge, nicht nur dir geht das so. Wir haben für euch den Live-Test gemacht, um zu sehen: Wo ist das Licht einfach nur beknackt? Oder: Wo kann man rein gehen, ohne gleich die Pest am Leib zu haben?

Hier unsere Liste des Horrors, von „ganz ok“ bis „komplett schrecklich“:

Foto: Just in Team GmbH

Chewing Gum

Bei Chewing Gum waren wir wirklich total begeistert. Der einzige Minuspunkt war, das der Vorhang nicht ganz zu ging, und somit immer ein kleiner Schlitz auf bleibt. Das Licht war perfekt und man hat sich wohl gefühlt.

Foto: Just in Team GmbH

Only

Only hat uns wirklich überrascht. Die Umkleidekabinen sehen wirklich sehr schön und stilvoll aus. Abgesehen davon, das der Vorhang etwas zu tief hängt, fühlt man sich hier recht wohl.

Foto: Just in Team GmbH

Pimkie

Die Umkleidekabinen bei Pimkie waren sehr sauber – gehören stilistisch aber eher in den Puff oder in die Maske vom Theater. Letzteres passt insofern sehr gut, weil dadurch das Licht perfekt war.

Foto: Just in Team GmbH

Peek & Cloppenburg

In dieser Umkleidekabine kann man sich wohlfühlen. Alles ist sauber und Platz ist genaug. Das Licht war etwas gelbstichig, aber das ist Geschmackssache.

Foto: Just in Team GmbH

C&A

Die Umkleidekabine sah ganz ok aus. Ein bisschen Dreck war auf dem Boden, was man auf dem Bild aber nicht so gut sehen kann. Von dem Licht waren wir nicht so angetan, weil es viel zu hell ins Gesicht schien und man wirklich jede Unreinheit gesehen hat.

Foto: Just in Team GmbH

Sinn

Mit den Umkleidekabinen waren wir zufrieden. Was uns hier allerdings gar nicht überzeugt hat, war die Beleuchtung. Wie man sieht, fällt das Licht so merkwürdig, dass in unseren Gesichtern Schatten sind und die Haare total grauselig aussehen.

Foto: Just in Team GmbH

Zara

Ach ja, immer diese Umkleidekabinen bei Zara. Noch nie haben wir was Positives über die Umkleidekabinen gehört. Überall liegen Fusseln und Dreck auf dem Boden. Das Licht ist auch wirklich schrecklich. Hier hat man jeden Pickel gesehen, was nicht gerade Selbstbewusstsein vermittelt.

Foto: Just in Team GmbH

H&M

Hier ist es ähnlich wie bei Zara. Die Umkleidekabinen sind wirklich immer dreckig! Überall liegen Staubfusseln und Müll. Wahrscheinlich ist deswegen der Bodenbelag dunkel, dann fällt´s nicht so auf. Das Licht ist zwar nicht ganz so schrecklich, aber schön fühlt man sich auch nicht unbedingt.

Foto: Just in Team GmbH

Orsay

Dies Umkleidekabine ist echt Mist. Sie war total eng und wir mussten uns zu zweit rein quetschen. Außerdem wirkt die Umkleidekabine wie aus den 80er Jahren und man hat wenig Lust, sich dort überhaupt umzuziehen. Das Licht war ok – aber auch nicht der Knaller.

Foto: Just in Team GmbH

Zebra21

Diese Umkleidekabine war deutlich eine der schlimmsten. Am ekligsten ist der schmutzige Teppich. Vielleicht hätten sie sich dort etwas Besseres einfallen lassen sollen. Denn ein heller Teppich ist nicht so schlau, wenn man mit Schuhen da drauf geht. Genauso schlimm wie der Zustand war auch das Licht: die totale Katastrophe – wie man sehen kann.