Bringdienst-Check: Pizza Heimservice in der Willi-Allee

Foto: Just in Team GmbH

Mittags muss es schnell gehen – vor allem beim Essen. Aber gut und lecker soll es trotzdem sein? Wir haben uns mal ein paar Bringdienste in die Redaktion in der Innenstadt bestellt und checken heute: den Pizza Heimservice aus der Willie-Allee.

Wir alle kennen die Zentrale vom Pizza Heimservice. Gefühlt Tag und Nacht in Betrieb ist der Pizza-Bäcker an der Wilhelmshöher Allee irgendwie schon immer da. Grund genug, ihm bei unserem Check eine Chance zu geben. Die Angebotspalette umfasst nicht nur die klassische Pizza, sondern auch Nudeln, Fisch- und Fleisch-Gerichte, Omelettes, Flammkuchen, Aufläufe und Salate – dazu Desserts und Getränke. Wir lieben‘s klassisch und bestellen eine Pizza „Casa“: Tomaten, Käse, Schinken, Salami, Champignons und Peperoni. Zahlung per PayPal und schon knurrt der Magen. Keine 20 Minuten später klingelt es an der Bürotür und es duftet herrlich. Der Fahrer ist freundlich und fix – schnappt das verdiente Trinkgeld und ist schon wieder raus. Wir öffnen die Pizzapappe und sind hocherfreut. Nichts klebt am Deckel, der Teig am Rand knusprig, der Belag üppig und die Champignions frisch. Hier stimmt alles. Es gab keinen Mindestbestellwert, stattdessen kostete die Anfahrt 1,10 Euro. Das ist ein fairer Preis und wir wurden dadurch nicht gedrängt, mehr zu bestellen. So kann’s weiter gehen.