Mykket Morton-Drummer: Ich und mein… Schlagzeug

Foto: Klangbild Fotografie

Die Männer an den Drums stehen manchmal im Schatten ihrer Band – nicht so bei Mykket Morton, der Indie-Folk-Pop-Combo aus Kassel. Dort schlägt Marc Seefried die Trommeln und wir haben ihn gebeten die Sticks mal kurz zur Seite zu legen, um ein paar Fragen zu beantworten.

Marc, Du und Dein Schlagzeug: seid ihr unzertrennlich?

Wir sind in der Tat unzertrennlich. Seit ich mir vor elf Jahren mein erstes Schlagzeug gekauft habe, bin ich dem Instrument verfallen. Wenn es nicht so unhandlich wäre, hätte ich mein Schlagzeug überall dabei. Da dies leider nicht geht, habe ich aber immer meine Sticks und ein Übungspad bei mir. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht Beats in meinem Kopf wälze, die irgendwie raus müssen.

Ist man als Schlagzeuger nicht sowieso der Wichtigste im ganzen Team?

Dave Grohl, der bekanntlich weiseste Mann im Rockbusiness, hat mal gesagt, dass eine Band nur so gut ist, wie ihr Drummer. Wer wäre ich, Dave Grohl zu widersprechen? Aber Scherz beiseite – eine wirkliche Einheit zeichnet sich dadurch aus, dass jedes Element unverzichtbar für das Ganze ist und gleichzeitig vollständig im Dienst dieser Einheit steht. Das ist mein Idealbild einer guten Band. Mit meinen Jungs von Mykket Morton habe ich meine Band gefunden, die das genauso sieht. Wir haben nun ein Jahr an unserer neuen EP ‚Traveller‘ gearbeitet und glauben, dass man in unserer Musik diese Einheit auch hören kann. Zum Beispiel am 17.2., denn da spielen wir unser Releasekonzert in der großen Halle des Dock 4 und wollen den Funken ab jetzt auch wieder live überspringen lassen.

Foto: Privat

Kannst Du auch noch ein anderes Instrument spielen?

Nach meinem Lehramtsstudium war ich fest entschlossen, noch Musik zu studieren und konnte im Zuge dessen günstig ein schönes E-Piano ergattern. Ich bin jedoch schnell zu dem Entschluss gekommen, dass ich mit dem Studentendasein einfach durch bin und meine professionelle Ausbildung am Schlagzeug nicht zwangsläufig an einer staatlichen Hochschule stattfinden muss. Am Klavier habe ich deshalb noch nicht wirklich etwas gelernt. Es will schließlich getrommelt werden!
Da das Klavier aber ein schönes Instrument ist und auch beim Songwriting sehr hilfreich ist, ist es als Zweitinstrument noch nicht abgeschrieben. Ansonsten versuche ich mich in der Band mittlerweile auch am Backgroundgesang, da wir auf der neuen Platte teilweise 4-stimmige Parts haben, die wir auch live umsetzen wollen.

Gleichzeitig gut zu singen und ordentlich Schlagzeug zu spielen ist allerdings eine echte Herausforderung. Im Februar werden wir sehen, ob es live klappt. Drückt die Daumen!

Foto: Klangbild Fotografie

Kannst Du Drummer als Traumberuf empfehlen?

Es gibt tatsächlich nichts, was ich lieber tue, als Schlagzeug zu spielen – Trommeln ist Meditation, Gehirntraining, Sport, künstlerischer Ausdruck, Mathematik und Philosophie und es gibt nichts Besseres als diese Sache seinen Beruf nennen zu können.

Seit ca. einem Jahr unterrichte ich auch an der ,Ecole de Batterie Winni Borgolte’ hier in Kassel und bin seitdem so zufrieden mit meinem Leben, wie noch nie. Der Begriff ‚Work-Life-Balance‘ lässt gesellschaftlich tief blicken, indem er ,Arbeit’ und ,Leben’ als gegensätzliche Pole suggeriert, was genau genommen ziemlich makaber ist. Gemessen daran, wie viel Lebenszeit man mit Arbeit verbringt, sollte man besser zusehen, dass man seine Arbeit liebt, wenn man sein Leben liebt. Deshalb ist Drummer mein Traumberuf und ich kann nur jedem empfehlen, nicht nur in seiner Freizeit, sondern auch beruflich das zu verfolgen, wofür er/sie wirklich brennt. Auch wenn man scheitern sollte, ist das gut genutzte Lebenszeit. #dowhatyoulove #lovewhatyoudo

Was müssen wir noch über Euer Releasekonzert wissen?

Kommt alle am 17.2. ins Dock 4 und feiert mit uns gut genutzte Lebenszeit und Musik! Bis dahin veröffentlichen wir regelmäßig neue Singles von ‚Traveller‘. Exklusive Hardtickets fürs Konzert könnt ihr auf www.mykketmorton.com bestellen und an folgenden Vorverkaufsstellen: Wild Wood Gallery and Store, Scheibenbeisser sowie bei Bauer&Hieber im Musik Eichler kaufen.

 

Mehr zu Mykket Morton findet ihr auf:

www.mykketmorton.com

www.facebook.com/mykketmorton