Lieblingskunstwerk: „Unendliche Weiten“ im Planetarium Kassel

Kassel hat viel zu bieten, gerade im kulturellen Bereich. Ob wahre Geheimtipps oder bekannte Werke, die man gesehen haben muss – in dieser Rubrik stellen dir Mitarbeiter der Kasseler Museen ihr persönliches Lieblingskunstwerk vor, für das sich ein Besuch auf jeden Fall lohnt. In diesem Monat hat sich Thomas im Planetarium Kassel im Astronomisch-Physikalischen Kabinett (Orangerie) die Milchstraße ausgesucht.

Foto: Jens Tumser

Thomas Becker (42), aus Kassel, hat Maschinenbau studiert und wurde durch Zusatzausbildungen zum Vorführer und Produzenten im Planetarium.

„Mein Lieblingskunstwerk ist das Planetarium. Man kann den Leuten damit klar machen, wie klein wir eigentlich im Weltraum sind. Außerdem sollte man meiner Meinung nach mal sehen, wo genau wir eigentlich stehen, um die Welt auch mal mit anderen Augen wahr zu nehmen. Ein wichtiger Punkt ist außerdem, dass man den Besuchern das zeigen kann, was hier früher in Kassel unter anderem so erforscht wurde. Was mich immer sehr fesselt ist die Milchstraße, die ab Januar in einem neuen Programm ,Kasseler Sternimpressionen III: Per Anhalter durch die Galaxis‘ zu sehen sein wird.“

www.museum-kassel.de

Öffnungszeiten:

Montag            Geschlossen
Dienstag         10:00–17:00
Mittwoch       10:00–17:00
Donnerstag  10:00–20:00
Freitag             10:00–17:00
Samstag          10:00–17:00
Sonntag           10:00–17:00

Adresse:
Planetarium in der Orangerie
An der Karlsaue 20 a
34121 Kassel