Einfach lecker: Tiramisu vom Grill

Manuel Hampe | 38 Jahre | Hofgeismar
Geschäftsführer bei Custom BBQ
www.custom-bbq.de

„Da bald Weihnachten ist und die meisten denken, in einem Grill macht man Fleisch und Gemüse, haben wir uns überlegt mal ein Dessert zu grillen. Aus diesem Grund habe ich für euch ein Tiramisu gegrillt. Das Rezept könnt ihr natürlich auch ganz normal im kalten Zustand zubereiten wie es eigentlich fast jeder kennt. Der Unterschied bei unserer Variante ist der, dass wir aus dem Löffelbiskuit einen luftigen Biskuitboden ‘backen’.“

Zutaten:

3 Eigelb
75 g Zucker
40 ml Amaretto (oder Mandelsirup für die alkoholfreie Variante)
500 g Mascarpone
250 ml Kaffee (z.B. Espresso)
250 g Löffelbiskuits
2 El Kakaopulver

Foto: Privat

Zubereitung:

1. Eigelb in eine Schüssel geben, dann den Zucker dazu und die Hälfte vom Mandelsirup beziehungsweise dem Amaretto hinzufügen; alles mit einem Schneebesen verrühren. Danach die komplette Mascarpone unterheben.

2. Nehmt euch eine zweite, kleine Schüssel und verrührt den Rest vom Mandelsirup oder Amaretto mit dem Kaffee.

3. Jetzt den Boden von einer hitzebeständigen Auflaufform komplett mit den Löffelbiskuits auslegen. Nach Möglichkeit 2-3 Lagen – umso schöner wird hinterher der Boden.

© drouk-stock.adobe

Foto: drouk/stock.adobe.com

4. Wenn ihr den Boden der Auflaufform gleichmäßig belegt habt, gießt das Kaffee-Mandelsirup/Amaretto-Gemisch gleichmäßig über die gesamten Löffelbiskuits, bis diese gut befeuchtet beziehungsweise getränkt sind.

5. Nun die Mascaponecreme in der Form verteilen und diese gleichmäßig über den getränkten Biskuit verstreichen. Zum Schluss den Kakao mit einem Sieb über die Creme streuen.

6. Stellt die Auflaufform in den Kühlschrank und lasst das Tiramisu durchziehen. Hier empfehle ich circa zwei Stunden. Nach dieser Zeit könntet ihr das Tiramisu schon fertig und kalt genießen.

7. Und jetzt kommt der Grill ins Spiel: Der Grill sollte nun etwa 180 Grad heiß sein (am besten ein Grill mit Haube). Stellt das Tiramisu in den Grill für rund 20 Minuten. Wichtig: Nur indirekte Hitze nutzen! Nicht direkt über die Glut stellen, sonst könnte es verbrennen.

Foto: Privat

Meine Empfehlung:

Sollte das Wetter zu kalt sein oder es regnet, müsst ihr nicht auf das Dessert verzichten. Das Rezept funktioniert auch sehr gut im Backofen, wenn kein Grillwetter ist. Stellt die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Heißluft. Auch hier einfach 20 Minuten drin lassen und anschließend warm genießen. Wir essen es nicht direkt, wenn es aus dem Grill oder Ofen kommt, da es viel zu heiß ist. Stellt das Tiramisu einfach 5 bis 10 Minuten beiseite und lasst es etwas abkühlen und dann Feuer frei für ein süßes Erlebnis.

Mein Tipp:

Befüllt die Auflaufform nicht bis an die oberste Kante. Wenn das Tiramisu im Grill steht und anfängt zu backen, geht die Creme auch etwas mit auf. So verhindert ihr, dass die Form überlauft und die Creme in den Grill tropft.