Timberjacks-Restaurant in Kassel: Aufbau beginnt

Kassel. Die Bodenplatte gegossen, der gigantische Kamin errichtet – und jetzt geht es auf der Timberjacks-Baustelle am Autobahnzubringer Auestadion richtig voran: In dieser Woche wurden die ersten Holzstämme für das Mega-Restaurant-Projekt  geliefert und vor Ort zusammengesetzt. Das geht überraschend schnell, denn nach dem Zuschnitt der Weißtannen im Schwarzwald war das Blockhaus schon einmal „auf Probe“ zusammengesetzt worden.

Foto: Timberjacks

Thomas Kemner, der bereits in Göttingen ein „Timberjacks“-Restaurant erfolgreich betreibt, ist hocherfreut über den Baufortschritt. „Schon jetzt erhalten wir Buchungsanfragen für den Eröffnungsabend – das zeigt uns, dass Kassel uns mit offenen Armen empfängt. Wir werden jetzt alles daran setzen, den anvisierten Fertigstellungstermin im Februar zu halten.“

Foto: Timberjacks

Neben dem Restaurant im Blockhaus-Stil mit etwa 250 Sitzplätzen enstehen auf dem Grundstück eine Grill-Akademie (geführt von Grill-Weltmeister Klaus Breinig) sowie mehrere Hütten zum Übernachten.