Wie gefährlich ist Shisharauch? Interview mit Dr. Christian Reinhardt

Foto: Jana Hartmann

Wir sprachen mit Dr. Christian Reinhardt von der Lungenfachklinik Immenhausen, der uns unsere Fragen zu den Gesundheitsrisiken des Shisha Rauchens beantwortet hat.

Wie gefährlich ist das Shisha-Rauchen wirklich?

Es ist mittlerweile wissenschaftlich erwiesen, dass durch das Shisha rauchen das Risiko für bestimmte Krankheiten steigt. Dies gilt insbesondere für Atemwegserkrankungen wie COPD oder die chronische Bronchitis.

Aber auch für Krebserkrankungen der Lunge und der Mundhöhle sowie für Herz-Kreislauferkrankungen steigt das Risiko durch regelmäßiges Shisha rauchen. Wird die Shisha in der Gruppe geraucht, besteht auch ein Risiko für die Übertragung von Krankheitserregern.

Kann man heutzutage schon sagen, welche langfristigen Folgeschäden auftreten werden?

Shisha rauchen hat im nordafrikanischen Raum eine viel längere Tradition als in Europa. Es gibt Untersuchungen aus diesen Ländern, die schon weit über 20 Jahre alt sind und die oben genannten Risiken aufzeigen. Daher kann man ziemlich sicher sagen, dass durch regelmäßiges Shisha rauchen oben genannte Erkrankungen als Langzeitfolge auftreten können.

Inhaliert wird ja wie bei der Zigarette auch Tabakrauch und der enthält bei der Shisha genau die gleichen schädlichen Inhaltsstoffe. Hinzu kommt, dass der Shisharauch etwas angenehmer ist als Zigarettenrauch und daher länger und tiefer inhaliert wird. Daher ist die Konzentration der schädlichen Stoffe in der Lunge größer als bei der Zigarette. Auch das Suchtpotenzial ist der Zigarette gleichzusetzen.

Wie häufig kommt es zu Kohlenmonoxid-Vergiftungen?

Beim Verbrennen von Kohle in der Shisha entsteht Kohlenmonoxid. Dies findet in geschlossenen Räumen, also der Shishabar statt. Ist die Belüftung des Raumes nicht ausreichend, entwickelt sich eine gefährlich hohe Kohlenmonoxidkonzentration und es kann zu einer Kohlenmonoxidvergiftung kommen.

Im Uniklinikum Düsseldorf wurden 2017 ca. 40 Fälle einer Kohlenmonoxidvergiftung bei Shisharauchern behandelt. Es ist also kein selten auftretendes Problem und es wird über behördliche Auflagen für Shishabars diskutiert.

 

Shisha rauchen: Gefahr oder Genuss?

 Alles für die Shisha