Einfach lecker: Nicecream-Knusperbecher

Anna-Lena Klapp | 29 Jahre | Kassel
Bloggerin | Buchautorin | Veganerin
www.veggietale.de
Foto: Eva Seidel Fotografie

„Nicecream oder auch Nana Ice Cream ist die perfekte Nascherei für heiße Sommertage. Die köstliche Alternative zu Eiscreme besteht aus nur zwei Grundzutaten: gefrorene Bananen und Pflanzenmilch. Daher leitet sich auch der Name ab, denn ‚Nana’ ist die Abkürzung für ‚Banana’ und verkürzt man das Ganze weiter, entsteht ‚Nicecream’. Viel Spaß beim Ausprobieren!“

 

Zutaten (für 12 Stück):

2 -3 Bananen
150g Erdbeeren
50ml Mandelmilch
1EL Agavendicksaft
10g gepufftes Quinoa
2 Stk. Zartbitterschokolade
optional ½ Teelöffel Spirulinapulver

 

Zubereitung:

1. Schäle die Bananen, teile sie in vier kleine Stückchen und gebe sie in einen Gefrierbeutel. Entferne die Blätter der Erdbeeren und gib sie in einen weiteren
Gefrierbeutel. Lege die Beutel über Nacht in den Gefrierschrank.

2. Gib die gefrorenen Erdbeeren mit etwa 30 ml Mandelmilch und dem Agavendicksaft in einen leistungsstarken Mixer und verarbeite sie zu einer cremigen Masse. Nach Bedarf kann noch etwas Mandelmilch dazugegeben werden.

3. Gib 2/3 des Erdbeereises in das Milchshakeglas und streue als nächste Schicht das gepuffte Quinoa darüber. Hebe aber noch etwa 1 Teelöffel des Quioas für
die Dekoration auf.

4. Säubere den Mixer und gib nun die gefrorenen Bananen mit etwa 20 ml Mandelmilch hinein und verarbeite sie ebenfalls zu einer cremigen Masse. Wenn du deine Nicecream einfärben möchtest, gibst du außerdem noch etwa ½ Teelöffel Spirulinapulver dazu. Nach Bedarf kann auch hier noch etwas Mandelmilch hinzugefügt werden.

5. Schichte die Nicecream auf das gepuffte Quinoa. Gib nun das übrige Erdbeereis als letzte Schicht darauf.

6. Zerhacke die Zartbitterschokolade und streue sie mit etwas Quinoa über das Eis.

Foto: Anna-Lena Klapp

Meine Empfehlung für euch:

Wer es so wie ich bunt mag, kann seine Nicecream noch zusätzlich einfärben. In diesem Rezept verwende ich dafür Spirulinapulver. Das Pulver ermöglicht es, Lebensmittel auf natürliche Basis grün-blau zu färben. Es wird aus der Spirulina-Alge hergestellt und ist als Nahrungsergänzungsmittel im Reformhaus, biomarkt oder online erhältlich. Gepufftes Quinoa bekommt ihr übrigens bei dm, tegut oder Edeka.

Mein Tipp:

Der gesunde Snack kann nach Lust und Laune variiert und zum Beispiel mit weiteren Früchten, Nüssen, Ahornsirup oder Kakao verfeinert werden. Bei der Pflanzenmilch könnt ihr die gesamte Palette nutzen, die euer Supermarkt zu bieten hat. Soja, Hafer, Reis, Mandel, Cashew oder Kokos.