Blog des Monats: Cosplay Fotografie von Manuel

Foto: Privat

 

Name:
Manuel Gomera Deaño

Seit wann wird gebloggt?
Hauptaccount seit 2016, Cosplay und People Account seit 2017

Über was wird gebloggt?
Cosplay Foto Blog
Natur und City Foto Blog
Mein People Foto Blog

Angesprochene Zielgruppe?
Natur und Architektur Fans, Cosplay Fans, Porträt und
Fashion Fans

Fotos: Manuel Gomera Deaño

1. Wie bist Du zum Bloggen und zur Fotografie gekommen?

Mein ganzes Leben habe ich nach einem Hobby für mich gesucht und habe viel ausprobiert, bis ich 2014 bei der Suche nach einem gemeinsamen Hobby mit meiner Tochter auf die Fotografie gestoßen bin. Ein Experiment führte zum nächsten und dann hat es mich nicht mehr losgelassen. Meine Frau spricht dann vom Hobby im Hobby, weil ich ständig neue Sachen ausprobiere und fast alle Genres bediene, um dann wieder von vorne zu beginnen. Begonnen habe ich mit Architektur, dann Landschaften und Städten, Blumen und Insekten, dann Street-Fotografie. An die Porträt Fotografie hatte ich mich nie rangetraut, bis ich zu einem Schlüsselerlebnis auf der Connichi 2016 zum ersten Mal Cosplayer vor meiner Kamera hatte. Welch eine gewaltige Leidenschaft an Kreativität und Schauspielkunst, so viel Dankbarkeit und positivem Feedback… Das hat dann eine weitere schlummernde Leidenschaft aus meiner Kindheit und Jugend geweckt: die Freude an Anime, Manga, Comics und Fantasy.

Zum Blogger bin ich geworden, als ich eure Mail mit der Anfrage für das Magazin bekommen habe. Bis dato hatte ich mich gar nicht so gesehen, ich habe einfach nur meine Fotos mit der Welt teilen wollen und ein Instagram Experiment gestartet. Ich habe dort drei Accounts, einen für Landschaft und Städte, einen für People und einen für mein Special Liebling der Cosplay Fotografie.

 

2. Wie können wir uns die Arbeit hinter Deinen Posts vorstellen? (Vor- und Nachbereitung etc.)

Die Cosplay Fotos sind fast alle auf der Connichi entstanden, eine Veranstaltung mit Tausenden von Besuchern. Die Herausforderung: die Fotos wie im Studio oder in der freien Natur aussehen zu lassen. Ich versuche Abwechslung in die Posts zu bringen und immer ein neues Experiment in der Bearbeitung anzuwenden. Meine Texte sind in letzter Zeit immer länger geworden, ich habe aber die ausführlichen Storys erst in meinem Landschaftsaccount geschrieben. Ich wollte erst mal wissen, ob das überhaupt jemand liest. Wenn mir jemand einen Kommentar oder eine direkte Nachricht schickt, antworte ich immer und somit beschäftigt mich ein Post meistens 2-3 Tage.

3. Hat sich in Deinem Leben etwas durch Deinen Blog verändert und hast Du Zukunftspläne?

Ja! Ich habe Menschen aus der ganzen Welt kennengelernt und die Gespräche haben mich immer einen Tick weiterentwickelt. Jedes Jahr ist irgendwie neu und ich fühle mich enthusiastisch wie am ersten Tag. Das Feedback zu den Posts stärkt mich und zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Durch Arbeit und Familie kann ich mich nicht so stark um das Bloggen kümmern, deswegen sind meine Reaktionszeiten nicht so, wie ich es mir wünschen würde. Der Blog wird aber weiterleben und laaaangsam aber ständig für meine Experimente herhalten müssen…

4. Fotografierst Du lieber Menschen oder Landschaften und wieso?

Eine schwierige Frage… ich liebe die Veränderung und Experimente und deswegen kann ich mich nicht festlegen. Die Passion entfacht, wenn ich die Kamera in die Hand nehme und mich auf ein neues Ziel konzentriere. Alle Bedürfnisse und Ängste sind dann irrelevant, der Jagdinstinkt erwacht. Ein Projekt, welches ich noch nicht realisieren möchte, ist es eines Tages (und dafür brauche ich die Kontakte, die ich mir durchs Bloggen aufgebaut habe) die Cosplay und Landschafts Fotografie zu verknüpfen. Ein Elben gegen Ork Shooting im Urwald Sababurg oder auf dem Dörnberg, das wäre ein Traum.

View this post on Instagram

– Title: My Sunset Goddess Series: Sunset Fashion Model: @el.gom04 – Up for some color? – Let's start with the story of that picture…. – What do you do if you are on vacation in Italy and you want to make some architecture pictures from the Tower of Pisa and there are thousand of tourists…? – You go shopping! – It was an awesome experience and we found so many unique small fashion shops that the next family shootings are covered. – This dress from @ameliereveur, we immediatly fell in love ! It has dozens of options to change from a roman style to a classical 50s style or to something more modern and you can bring it with you in a small bag, because it is wrinkle-resistant! Just check them out, unique fashion from Florence 🙂 – Because I bought also some new clothes, and I need some new profile photos we headed after our return to Germany to one of my favourite places nearby my hometown, "The Dörnberg". – Luckily my wife took the dress with her and there were not so many people around that I ended taking photos from her… a cooincidence, because I am longing to combine fashion and landscape photography since ages. So here is the result: A portrait of a beautiful woman in a beautiful landscape with a beautiful sunset 🙂 – If you like my work, please check my other feeds: – Nature and Cities: @dont_fade_away_photography – Cosplay photography: @dont_fade_away_photography_cos – #stylish #outfitoftheday #shoes #lookbook #instastyle #menswear #fashiongram #fashionable #fashionblog #look #streetwear #fashiondiaries #lookoftheday #fashionstyle #streetfashion #jewelry #clothes #fashionpost #styleblogger #menstyle #trend #accessories #fashionaddict #ameliereveur #storytellingphotography #dontfadeawayphotography #SonyAlphaPortrait #A7RM3 #DE_ILC

A post shared by Manuel Gomera Deaño (@dont_fade_away_photography_ppl) on

5. Verfolgst Du ein Ziel mit Deinen Posts?

Ja, Kontakte knüpfen für meine Reisen und angehenden Fotoshootings. Andere zu motivieren und niemals aufzugeben. Man kann sich vieles selber beibringen, man muss aber lernen sich selber zu motivieren. Und das Wichtigste, es geht alles auch trotz Vollzeitarbeit und Familie, man darf dann halt nur 5,5 – 6 Stunden schlafen.

 

6. Was war der schönste Kommentar, den Du je bekommen hast, und warum?

Der Tag, an dem mich jemand überzeugend zum Künstlerdasein überredet hat. Bis dahin habe ich mich als Fotograf, als Handwerker gesehen. Die Technik habe ich beherrscht, aber ich wollte und konnte mich nie mit einem Künstler vergleichen, der aus dem scheinbaren Nichts ein Gemälde zaubern kann. Das war der Tag, an dem ich verinnerlicht habe, dass eines meiner Bilder Gefühle in anderen hervorgerufen hat. Das hat mich und meine Art der Fotografie verändert.

View this post on Instagram

– Prepare Mononoke! – Cosplay: Mononoke Anime: Mononoke Hime Cosplayer: @jennaerys Location: DOKOMI 2018 – Why did I wait so long before visiting this awesome convention 220km from Kassel. I am so happy to have been convinced to one of the best conventions I saw in the last years. – Especially because you have a park right beside the convention location to thrive and chill and just enjoy a total different lifestyle. Everything a cosplay photo needs can be found there, high grass, small forests and small water streams between rocks in the japanese garden. – Thanks to my companions I enjoyed the day and got a brain reset before turning back into real life: @enyu_cosplay @sheeta_cosplay @baumography @karldrogon – #ghibli #manga #hayaomiyazaki #studioghibli #spiritedaway #otaku #howlsmovingcastle #totoro #naruto #tokyoghoul #attackontitan #fairytail #onepiece #animegirl #storytellingphotography #blackbutler #noragami #narutoshippuden #deathnote #haikyuu #mononoke #pokemon #swordartonline #yaoi #dbz #dragonballz #animeart #bleach #mononokehime #amv

A post shared by Manuel Gomera Deaño (@dont_fade_away_photography_cos) on

7. Wie würdest Du Deinen Blog beschreiben?

Eine Hommage an alle kreativen, mutigen und einzigartigen Cosplayer dieser Welt. Sie erschaffen mit ihren eigenen Händen Fantasiewelten und bringen sie in unsere Realität. Man, wäre diese Welt langweilig ohne sie.