Auf dem SUB-Board von Kassel an die Nordsee

Kassel. 342 Kilometer sind es laut Google-Routenplaner bis nach Bremerhaven, zu schaffen in dreieinhalb Stunden mit dem Auto. Aber warum einfach, wenn’s auch geiler geht? Marc Schreiber und Flo Knajder vom Surf-Store Nordswell in Kassel haben sich am Sonntag mit ihren SUP-Boards (SUP – „Stand up paddling“) auf den Weg gemacht. 460 Kilometer sind es auf Fulda und Weser bis zur Nordsee. „Wir schaffen am Tag etwa 60 Kilometer, wenn es gut läuft auch mal 80“, sagt Marc Schreiber. Das geht tüchtig in die Arme. Die Hitze macht zusätzlich zu schaffen – „aber wir haben ja genügend Wasser um uns herum“, freut sich Marc Schreiber über ein kleines, erfrischendes Weser-Bad. Ihr Gepäck führen die beiden Fluss-Wanderer mit sich. Geschlafen wird direkt am Ufer, da wo sich ein schönes Plätzchen bietet. Zurück geht es dann komfortabler – mit dem Zug. Übrigens: Für das Fluss-Feeling muss es nicht gleich so eine Monster-Strecke sein: Marc Schreiber vom Nordswell Surf-Shop in der Schönfelder Straße bietet SUP-Touren auf der Fulda in unterschiedlicher Länge und auch für Anfänger an.

Marc und Flo vom Kasseler Nordswell Surf-Shop wollen mit ihren SUP-Boards bis zur Nordsee paddeln. Am Sonntag begann ihre Reise, die mindestens eine Woche dauern wird. Foto: Privat

 

Ein BRAUSER-Poträt über Marc Schreiber lest ihr hier