Eine Nacht im Schlafwagen

Foto: ÖBB/Marek Knopp (n.h.)

Wer glaubt, der Schlafwagen wäre abgeschafft, der ist auf dem falschen Dampfer! Mit der österreichischen Bundesbahn ist es möglich, zum Beispiel von Zürich über Nacht nach Berlin zu fahren. Und dann fährt man – so es die drei anderen Mitreisenden und die Gleisführung zulassen – schlafend durch Kassel. Im Viererabteil, mit Etagenbett, quer zur Fahrtrichtung. Kopfkissen und Bettwäsche werden gestellt – ein Handtuch sollte man selbst dabei haben, und In-Ear-Beats auch. Im Preis enthalten ist zudem eine Flasche Mineralwasser, für die Katzenwäsche am Morgen direkt auf der Liege.