Die besten kommenden Veranstaltungen in der Region

Anzeige

Der lange Winter ist vorbei und es zieht uns nach draußen zu den zahlreichen Konzerten, Ausstellungen und bunten Veranstaltungen in Kassel und der Region. Seien es humorvolle Unterhaltung mit den witzigsten deutschen Kabarettstars, die besten Stimmen aus aller Welt, die neuesten Autos oder eine nostalgische Reise in die Vergangenheit. Der BRAUSER stellt euch die interessantesten Events vor, damit euer Frühling unvergesslich wird.

Die neusten Automodelle

Foto: Archiv (n.H.)

Die Baunataler Automobilausstellung findet in diesem Jahr zum 21. Mal statt. Seit 1997 präsentieren Autohäuser aus Nordhessen im Frühjahr ihre neuesten Modelle. Seit vier Jahren werden die Autos nicht nur am jeweiligen Stand vorgestellt, sondern auch auf dem CAR-Walk, dem Defilee der neuen Modelle auf dem exklusiven Roten Teppich in der City.

Am Wochenende des 21. und 22. Aprils 2018 wird die Markenvielfalt der ausstellenden Häuser neue Rekorde brechen: 23 Automarken und 11 Autohäuser Nordhessens präsentieren sich in der City Baunatal. Ergänzt wird das starke Autothema mit einem Fahrradhändler und mit dem Sonderthema Elektromobilität, das die Zukunft der Mobilität in den Fokus stellt.

Neben den zusätzlichen Cateringständen werden wieder Aktionen und Stände für die ganze Familie angeboten. Unter anderem wird es ein vielfältiges Kinderprogramm geben, welches nicht nur Attraktionen wie eine Hüpfburg und ein Karussell, sondern auch Kinderfahrschule und einen Bobbycar-Parkour beinhaltet. Zudem wird ein buntes Rahmenprogramm bestehend aus zahlreichen Vorstellungen und Auftritten angeboten.

Neben den neuesten Autos und Quads begeistern die Tanz- und Musikschule ENJOY, die Tanzgruppen der TSG Baunatal und die Tuspo Girls Dancing Queens und viele mehr mit ihren Auftritten die Besucher. So kommen nicht nur Autoliebhaber auf ihre Kosten. Freut euch auf ein buntes Wochenende mit edlen Autos, unterhaltenden Tanzshows und leckerem Essen. Für alle Shoppingliebhaber gibt es auch noch gute Nachrichten: Am Sonntag haben in der City alle Geschäfte geöffnet.

Musik aus aller Welt

MaikMondial
Foto: Andoz Krishnadas

Das Kasseler Weltmusikfestival trägt seit 21 Jahren einen wichtigen Beitrag zum kulturellen Leben in Kassel bei und präsentiert alljährlich internationale Acts der Weltmusikszene.

Lasst euch auch dieses Jahr auf eine Klangreise durch eine musikalische Welt entführen, auf der traditionelle und moderne Elemente miteinander verschmelzen, auf der du vielfältige Genres, Rhythmen sowie Ideen der verschiedenen Musikkulturen kennenlernen kannst und auf der du aufgefordert wirst, dich mit dem Fremden und Unbekannten auseinanderzusetzen.

Du erlebst eine vielfältige und dynamische Welt, die ohne Migration, ohne Überkreuzungen und ohne kulturellen Austausch keinen Bestand hätte. „Weltmusik“ ist kein starres Genre, sondern ein Begriff, welcher gleichbedeutend ist mit bunter Vielfalt. Gleich zum Auftakt erklingen geheime Lieder jemenitischer Frauen – von einem Mann aus Israel gesungen. Maik Mondial bietet Balkan-Beats und Gypsy Speed, während die Sopranistin Devrim Kavalli mystische Klänge aus Anatolien und Mesopotamien präsentiert.

Kein Halten mehr geben wird es dann wohl beim Auftritt der deutsch-österreichischen Gruppe Dunkelbunt, die sich selbst als „Global Beat Troubadoure“ bezeichnet. Und auch die Kasseler selbst, das Trio NaManteiga, werden dich bei ihrem „Heimspiel“ in Kassel mit auf eine Reise nach Brasilien nehmen. Etwas Neues gibt es zum Schluss: Für die Clubnacht der Weltmusik geht es am letzten Wochenende ins Unten, wo drei herausragende DJ-Acts eine Nacht zwischen Orient und Okzident heraufbeschwören werden.

Zurück in die Vergangenheit

Foto: Privat

Pünktlich zum Start in die warme Jahreszeit feiert Kassel in diesem Jahr zum ersten Mal vom 26. bis zum 29. April vier Tage lang die Casseler Frühlings-Freyheit in der Innenstadt. Die Besucher dürfen sich auf ein entspanntes Shopping-Wochenende mit verkaufsoffenem Sonntag und vielen Attraktionen für die ganze Familie freuen.

Zum Bummel durch vergangene Zeiten lädt der große Mittelaltermarkt auf dem Königsplatz zu einem kurzweiligen Marktreiben ein. Sitzplätze unterm Baldachin wird es an den Tavernen geben, wo Mägde schäumende Bierspezialitäten einschenken und die Wirte der rustikalen Erlebnis-Gastronomie zum Gaumenschmaus einladen.

Auf dem bunten Händlermarkt freuen sich die Stände der Krämer und Zünfte auf die Neugier der Kasseler Besucher, ihre Tische sind mit historischen Repliken, Schmuck, historischen Bekleidungen und vielem mehr prall gefüllt. Auf der Bühne geht das mittelalterliche Spektakel mit zahlreichen Auftritten weiter.

Der Friedrichsplatz verwandelt sich zu einem nostalgischen Jahrmarkt, bei dem die Besucher in die Zeit der 1930er bis 1960er Jahre zurückversetzt werden. Attraktionen wie „Hau den Lukas“, Entenangeln sowie eine Pfeil- und Wurfbude und zahlreiche Fahrgeschäfte katapultieren euch zurück in die Vergangenheit.

Kulinarisch wird es lecker: Von Zuckerwatte aus der Holz-Kutsche über Crêpes bis hin zur Wurstbraterei. Für weitere Unterhaltung ist natürlich auch gesorgt. In der Wilhelmsstraße wartet auf Autoliebhaber eine bunte Automobilausstellung mit den neusten Modellen und „Unter den Linden“ hinter dem Café Alex auf dem Friedrichsplatz wird das Herz von Flohmarktfans höher schlagen.

Unterhaltung im Festzelt

Foto: Archiv

Auch in diesem Sommer findet das Zeltfestival „Sommer im Park“ in Vellmar mit zahlreichen kulturellen Highlights statt, ob für Jung und Alt, Groß oder Klein. Humorvoll und dabei doch ganz ohne falschen Pathos erzählt der Erfolgsautor Wladimir Kaminer vom Aufeinandertreffen von Flüchtlingen und Deutschen. Seien es ein Zuckerbäcker aus Damaskus, der mit seinen Kreationen auf Rügen nicht punkten kann, oder allerhand andere Verrücktheiten, die der  Alltag in einem multikulturellen Land so mit sich bringt.

Aber auch musikalisch gesehen bietet das Festival großartige Veranstaltungen. Felix Meyer, von der Presse als Phänomen bezeichnet, versteht es, mit seiner Musik die Schönheit des Moments einzufangen und dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und auch der Singer/Songwriter Joel Brandenstein regt mit seiner Gänsehaut Musik zum Träumen an. Klassik mal anders bieten die sechs jungen Vokalartisten von The Cast, indem sie alte Werke mit Charme, frischen Ideen, glockenklar geschulten Opernstimmen und vom steifen, formellen Rahmen klassischer Musik losgelöst präsentieren.

Aus der Region ist Dark Vatter mit seiner Combo zurück und hat 14 neue Stücke gefüllt mit viel Herz und Humor im Gepäck. Angriffe auf die Lachmuskeln starten auch Rick Kavanian und Henni Nachtsheim mit einem ungewöhnlichen Fund, der die Welt auf den Kopf stellt. Und genauso bieten Kurt Krömer und Bernhard Hoëcker mit ihren neuen Programmen Unterhaltung vom Feinsten.