Neue Gastronomie im Freibad Wilhelmshöhe

Kassel. Der Förderverein des Freibads Wilhelmshöhe hat einen Pächter für das ehemalige Café gefunden: Mit Massimo Ferrante (früher „Fratelli“ am Friedrichsplatz) ist ein alter Bekannter aus der Kasseler Gastroszene in die neu gestalteten Räume gezogen. Gemeinsam mit Ehefrau Vanessa bietet er dort seit 1. März typisch italienische Küche an. Der Name: A-QUA – ein Wortspiel, dass sich sowohl auf die Nähe zum Wasser als auch auf das italienische „Hier“ bezieht. Geöffnet ist von Dienstag bis Sonntag, 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 22 Uhr. Mit Freibadöffnung wird auch die Poolbar von den beiden neuen Pächtern betrieben.

Vanessa und Massimo Ferrante haben das italienische Restaurant „A-Qua“ am Freibad Wilhelmshöhe eröffnet. Foto: Privat