Musical-Darsteller spenden für Kinderschutzbund Kassel

Kassel. Das Ensemble der „West Side Story“ hat, statt sich Premierengeschenke zu machen, für den Kinderschutzbund 500 Euro gesammelt! Nach der Vorstellung am Freitag wurde die Spende vom Ensemble der „West Side Story“ an den Kinderschutzbund überreicht. Die Erste Vorsitzende Jutta Effert und Kirsten Voelzke (stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes), haben die Vorstellung von der Intendantenloge aus verfolgt und während des Applauses auf der Bühne die vom Ensemble gesammelten 500 Euro überreicht bekommen. Aber damit nicht genug: Künstler des Musicals sammelten im Anschluss an die Vorstellung auch noch beim Publikum für den Kinderschutzbund und das zeigte sich freigebig. So kamen weitere 2044 Euro zusammen. Ein schöner Abend für den Kinderschutzbund Kassel.

Die Vorsitzenden des Kasseler Kinderschutzbunds, Jutta Effert (4.v.li.) und Kirsten Voelzke (2.v. re.) mit den Schauspielern (v.li.) Andreas Langsch, Manuel Dengler, Michèle Fritzi Fichtner, Safet Mistele und Victor Rottier vom „West Side Story“-Ensemble. Foto: Lindenborn/nh