Einfach lecker: Fluffige Protein Pancakes

Anna-Lena Heiwig | 25 | Kassel
Bloggerin

„Das Schönste am Sonntag? Für mich sind es definitiv meine Pancakes. Wären da nicht die guten Vorsätze fürs neue Jahr, denn Pancakes sind doch eine richtige Kalorienbombe oder?! Falsch gedacht! Denn diese Pancakes könnt ihr ganz ohne schlechtes Gewissen naschen und die Zubereitung ist noch dazu total simpel.“

Zutaten (1 Portion; ca. 7 kleine Pancakes):

30 g Vollkornmehl
20 g veganes Proteinpulver
3 g Backpulver
1 Ei
80-120 ml Mineralwasser
1 Scoop Smacktastic Vanille
oder ein anderes kalorienfreies Süßungsmittel

© 279photo-Fotolia

 

Zubereitung

1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen zu einem Teig verrühren. Sollte der Teig zu fest sein, dann gebt noch ein bisschen Mineralwasser dazu.

2. Den Teig ca. 5 Minuten ziehen lassen.

3. Eine beschichtete Pfanne erhitzen lassen und pro Pancake ca. 1-2 Esslöffel auf die Pfanne geben. Die Pancakes schön goldbraun von beiden Seiten braten.

4. Als Topping für die Pancakes sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob ganz klassisch mit Ahornsirup, mit frischem Obst und Puderxucker (Puderzuckerersatz aus Erythrit) oder mit geschmolzener Schokolade und Nussmus.

Foto: Anna-Lena Heiwig

Mein Tipp:

Die Pancakes können gewendet werden, wenn der Teig anfängt Blasen zu werfen.

Meine Empfehlung für euch:

Am liebsten mag ich die Pancakes mit Nussmus. Es enthält keinen künstlich hinzugefügten Zucker, ist aber genauso lecker wie Erdnussbutter. Erhältlich ist es eigentlich in allen Drogeriemärkten.