Einfach lecker: Spekulatius Cheesecake Tarte

Eda Aleksic | Kassel
Bloggerin | Lolas Kitchen
www.instagram.com/lolas_kitchen_cassel
www.facebook.com/lolaskitchenkassel

Ho ho ho – oder eher hmmmmmmm….
Ja ist denn schon wieder November? Kaum zu glauben, dass das Jahr schon wieder fast rum ist. Die warmen Tage und Sommerurlaube liegen nun schon eine Weile zurück und wir dürfen uns wieder auf die gemütliche und besinnliche Zeit einstimmen. Weil wir die Bikinis ganz hinten im Schrank verstaut haben, dürfen wir uns nun auf die leckeren Plätzchen und Kuchen der Weihnachtszeit freuen.  Da bei uns das ganze Jahr über Cheesecake in allen Variationen auf dem Kuchenteller landet, habe ich heute eine weihnachtliche Cheesecake Version für euch – eine Spekulatius Cheesecake Tarte mit karamellisierten Walnüssen – Weihnachten als Kuchen sozusagen. Als Käsekuchen!“

Zutaten für eine 26er Tarteform

Foto: Eda Aleksic

Für den Boden:
125g Butter (weich)
400g Spekulatius

Für die Füllung:
500g Doppelrahm Frischkäse
150g Zucker
2 TL Spekulatiusgewürz
4 Eier
Vanillearoma
100ml Sahne

Für die karamellisierten Walnüsse:
100g Zucker
150g Walnüsse
50ml Sahne
Prise Zimt

Zubereitung:

Foto: Eda Aleksic


Für den Teig:

Die Spekulatius in einem Plastikbeutel mit einem Nudelholz fein zerbröseln oder in der Küchenmaschine sehr fein zerkleinern. Die Brösel mit der weichen Butter vermischen und auf die ungefettete Tarteform (ø 26 cm) drücken. Für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Ofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen.

Für den Belag:
Eier und Zucker schaumig schlagen. Frischkäse, Spekulatiusgewürz, Vanillearoma und Sahne unterrühren. Auf den vorbereiteten Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene mindestens 45 Minuten backen.

Für das Topping:
Zucker, Sahne und etwas zerkleinerte Walnüsse in eine Pfanne bei leichter Hitze und unter ständigem rühren erhitzen, bis der Zucker karamellisiert und eine zähe Masse entsteht. Mit einem Esslöffel auf der abgekühlten Tarte verteilen – ACHTUNG: die Karamellmasse ist sehr heiß!

Foto: Eda Aleksic

Tadaaaaa ! Fertig ist der mega cremige und weihnachtliche Spekulatius-Cheesecake, mit dem ihr beim nächsten Advents-Kaffee prahlen könnt.  Genießt die gemütliche Zeit und denkt dran: „Das Leben ist zu kurz, um schlecht zu Essen!“

Meine Empfelung für Euch:
Die Tarte schmeckt am nächsten Tag noch besser – ihr könnt sie also super schon am Vortag zubereiten und einfach über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Tipp
Wer nicht so auf Spekulatius steht, kann natürlich auch Vanillekipferl oder Zimtsterne für den Kuchenboden nehmen.