Festivals und Musikveranstaltungen in der Region

dwp_fotolia_com© dwp_fotolia_com

Wir alle freuen uns auf die ersten Sonnenstrahlen und das tolle Gefühl, wieder draußen etwas unternehmen zu können. Nordhessen bietet dafür unzählige Möglichkeiten und darum haben wir hier nur eine Auswahl getroffen. Ein besonderes Augenmerk haben wir dabei auf ein paar Veranstaltungen gelegt, die in den nächsten Wochen stattfinden und zusätzlich ergänzen wir unsere Tipps um vielleicht nicht ganz so bekannte Ausflugsziele.

 

OBEN-Festival

Das Oben-Festival wirft seine Schatten voraus und soll mehr werden, als ein Musikfestival. Anderthalb Jahre hat das Oben-Team an Konzept, Finanzierung und Künstler-Buchungen gewerkelt. Und so wird alles, was auf der Palette des umfangreichen Spektrums der Unterhaltungsmusik zwischen Afrobeat, Hipster-Rap, Schweinerock, Bitpop und Italo-Techno schilert und überzeugt, seinen Platz finden. Auf dem Gelände erwartet die Besucher neben den beiden Zeltbühnen ein buntes Rahmenprogramm mit Performern und Artisten, handgemachter Deko, mobiler Blaskapelle, Saunawagen und ausgewählten Essenständen, mit regionaler, qualitativer und internationaler Küche.

Sichert euch Tickets unter: www.oben-festival.de
Sa., 28.5., ab 13 Uhr, Hütt-Brauerei, Baunatal

Romano – Festival Oben

Romano – Festival Oben

 

Rock in Hog

Seit dem Hessentag 2015 weiß aber auch jeder, wie gut die Nordhessen zusammenhalten und feiern können. Nun ist die Zeit gekommen, eine neue großartige Veranstaltung in Hofgeismar zu platzieren! Das zweitägige Spektakel „Rock in HOG“ wartet mit vielen inter-/national bekannten Bands auf. Schon die drei Headliner Donots, Mia und Rantanplan lassen die Herzen der  leidenschaftlichen Festivalgänger höher schlagen.

Die Donots sind bekannt für groß angelegte Hymnen. Refrains, die vom verschwitzten Kellerclub bis ins große Stadion funktionieren und im Idealfall aus Tausenden Kehlen gleichzeitig mitgesungen werden können. Bedenkliche gesellschaftliche Entwicklungen nehmen sie dabei kritisch unter die Lupe und stellen sich ihnen mit Songs wie „Dann ohne mich“ entschlossen und kompromisslos entgegen. Guter Deutschpunk war eben auch immer schon
politisch.

MiA spielen auf dem ROCK in HOG.

MiA spielen auf dem ROCK in HOG.

MiA existieren seit 1997 — sprich: seit 18 Jahren — und haben in der Zwischenzeit maßgeblich mit dafür gesorgt, dass im Radio wieder deutschsprachige Musik gespielt wird. Mit schlafwandlerischer Mühelosigkeit bewegen sich Mieze Katz, Andy, Gunnar und Robert heute auf den Bühnen.

Rantanplan aus Hamburg Sankt Pauli sind Deutschlands Nummer 1 in Sachen intelligenten Skapunk. Die Revolution wird hier Tanzbar gemacht!

Weitere Acts sind Keule, Puls, Kapelle Petra, Pimf, Dreadnut Inc, Mandowar, Kuersche & Members of Fury in the Slaughterhouse sowie die Alex Mofa Gang.

Tickets erhaltet ihr über www.rock-in-hog.de
Sa., 15. – 16.7., Festplatz am Reithagen in Hofgeismar

 

19. Kasseler Weltmusikfestival

Musik verbindet Kulturen, Musik spricht viele Sprachen und Musik spinnt ein Band zwischen Menschen. Genau das möchte das Weltmusikfestival Kassel, das im 19. Jahr schon längst seine „Volljährigkeit“ erreicht hat und weit über die Stadtgrenzen wirkt. Mit Neugier, Leidenschaft und einem offenem Ohr wurde Musik gesucht, die Freude bereitet, aber auch neue und ungewohnte Klänge näher bringt. In einer Zeit, in der die Welt über offene Grenzen und Integration diskutiert und vor neuen  Herausforderungen steht, wurden Gruppen eingeladen, die mit ihrer Musik Geschichten erzählen und von ihren Kulturen berichten.

Die Reise beginnt mit „Silk Moon“, dem Projekt des französischen „Paganini des Kontrabasses“ Renaud Garcia-Fons und des türkischen Kemence-Spielers Derja Turkan. Noch am gleichen Abend beweisen Oquestrada, das Portugal musikalisch mehr als „Fado“ ist – Tanzschuhe einpacken! Das musikalische Abenteuer führt bis in die Mongolei, macht Halt auf der kleine kanarischen Insel El Hierro und einen Abstecher nach Kuba. Der mehrstimmige Gesang von Tralalka erzählt außerdem erstaunliche Geschichten aus dem Osten.

Äl Jawala – 19. Kasseler Weltmusikfestival

Äl Jawala – 19. Kasseler Weltmusikfestival

Tickets können wie gewohnt im Kulturzentrum Schlachthof (Mo.–Fr., 10–15 Uhr) erworben werden. Zusätzlich können Tickets per Telefon unter 0180 50 40 300 oder online bestellt werden (www.schlachthof-kassel.de) sowie in allen bekannten VVK-Stellen erworben werden. 19. Weltmusikfestival in Kassel, 22.4. bis 8.5. 2016

 

Berlepscher Frühlingsfest

Überall entfaltet sich zum Empfang des Frühlings das fröhliche Treiben des vor 650 Jahren erstmals urkundlich erwähnten Schlosses und in der ohnehin traumhaften Kulisse wird mit rustikalen Ständen ein mittelalterliches Marktszenario aufgebaut, bei dem allerlei Volk und Feilscher dem Besucher ein buntes Programm für alle Generationen mit Live-Musik, Attraktionen für Kinder und vielem mehr anbieten. Nach geschlagenen Ritterschlachten wollen auch die Ritter von Berlepsch mit guten Freunden und neu gewonnen Bekannten das abwechslungsreiche Programm, ein geselliges Miteinander und vergnügliche Stunden genießen. Zauberhaftes wird auch von den Gauklern dargeboten. Sie verwirren die Sinne mit Späßen und Jonglage. Doch auch mit Feuer wissen sie zu begeistern!

Viel Spaß auf dem Berlepscher Frühlingsfest. Weitere Informationen unter  www.schlossberlepsch.de. Berlepscher Frühlingsfest, 16. & 17.4. 2016 ab 11 Uhr.

 

„Images“ im Fridericianum

Künstler: Cory Arcangel, Trisha Donnelly, Wade Guyton, Pierre Huyghe, Mark Leckey, Michel Majerus, Philippe Parreno, Seth Price, Sturtevant.

31.01. – 01.05.2016

Die Gruppenausstellung „Images“ im Fridericianum widmet sich der Frage, wie sich der Bildbegriff in der Kunst durch den Einfluss neuer Technologien seit den 90er Jahren geändert hat. Die künstlerischen Arbeiten untersuchen Auftrag und Funktion jener Bilder, die uns täglich umgeben. Thematisiert werden die neuen Formen der Bildschöpfung, -bearbeitung und –distribution: Wenn sich unzählige Bilder im Netz verbreiten, wenn beständig neue Bilder hinzukommen und das einzelne Bild austauschbar wird in der Masse vorhandener Bilder, was bedeutet das für die Kunst?

www.fridericianum.org.

 

Sommer im Park Vellmar

Bereits zum 22. Mal findet in diesem Jahr das „Sommer im Park“ Festival statt. Vom 29. Juni bis 17. Juli können in Vellmar Kabarett, Comedy, Live-Musik und Musicalabende genossen werden. Die Mischung stimmt auch dieses Jahr wieder. Der Vorverkauf hat bereits begonnen. Also schnell Karten sichern und unvergessliche Sommerabende erleben! Hier ein Auszug aus dem umfangreichen Programm:

29.06.2016 · 20 Uhr · Gustav Peter Wöhler Band
„Shake A Little“ – ein Song von Bonnie Raitt ist es diesmal, der dem neuen Programm seinen Namen gibt. Der Titel ist durchaus als Aufforderung zu verstehen mitzuwippen, sich zu bewegen, wenn es zwischen einigen Balladen einmal rockiger wird.

1.07.2016 · 19 Uhr · Frieda Braun
Die skurrile Sauerländerin verbindet ausgefeilten Wortwitz mit starkem Mienenspiel und verschmitzte Bauernschläue mit entwaffnender Naivität – da bleibt kein Auge trocken!

2.07.2016 · 18 Uhr · Özcan Cosar
Wenn Özcan Cosar die deutschen und türkischen Befindlichkeiten unter die Lupe nimmt, geht’s richtig lustig zu. Da darf hemmungslos gelacht werden.

3.07.2016 · 19 Uhr · Mirja Boes live mit Band
Auch wenn ihr Lebensmotto offensichtlich lautet: „Krieg’n wir alles hin!“ muss auch eine Mirja manchmal feststellen: Das Leben ist kein Ponyschlecken!

5.07.2016 · 20 Uhr · Heißmann & Rassau
Erleben Sie Volker Heißmann und Martin Rassau in der zweistündigen Spaß-Revue „Unterhaltungsabend“. Mit Tempo, Witz und Charme albern sich die beiden Verwandlungskünstler durch jede Menge absurde Situationen.

7.07.2016 · 19 Uhr · Michael Hatzius & Die Echse
Angeführt wird sein tierisches Ensemble natürlich auch dieses Mal vom Star des Abends, der allwissenden mürrisch-charmanten Echse, die mittlerweile auch Gastgeber einer eigenen TV Show ist.

8.07.2016 · 20 Uhr · Stoppok & Artgenossen
Unter dem Motto „Hör global – Tanz lokal“, organisiert Stoppok seit einigen Jahren Konzerte, bei denen die unterschiedlichsten Musiker aus den verschiedensten Ländern zusammentreffen. Garantiert nichtwiederholbar oder gar kopierbar. Mit dabei: Astrid North, Christina Lux, Martin Gallop und Sebel.

10.07.2016 · 18 Uhr · Dark Vatter un sinne Combo
Hier paaren sich die Südstaaten mit Nordhessen, hier wird der Rock&Roll in unseren Breiten heimisch. In der klassischen Besetzung mit Kontrabass, Schlagzeug, akustischer und elektrischer Gitarre feiert die Band den ehrlichen, kantigen Sound des frühen Country und Rockabilly.

11.07.2016 · 20 Uhr · Florian Schröder
Florian Schöder, bekannt als Parodist und Speerspitze der jungen Kabarett-Generation, beweist sich auch in seinem neuen Programm „Entscheidet euch!“ als Meister seines Fachs.

13.07.2016 · 20 Uhr · Element of Crime
Die vier, die seit fast dreißig Jahren und dreizehn Alben eine Band sind, tun, was sie tun müssen, Häuser aus Stein bauen, im Hier und Jetzt existieren, Songs schreiben und Platten aufnehmen. Die Band hat ihr neues Album „Lieblingsfarben und Tiere“ im Gepäck.

17.07.2016 · 19 Uhr · die feisten
Wenn die feisten ihre Lieder schreiben, ziehen sie sich meist aus der Zivilisation zurück. Die selbst gewählte Abgeschiedenheit in den unerforschten Waldgebieten des Weserberglandes hilft beim Songschreiben. Das zweite Bühnenprogramm „Nussschüsselblues“ der feisten läuft vom Stapel!

Karten gibt es im PIAZZA zu den Geschäftszeiten Mo. und Do. von 16-18 Uhr, Tel.-Hotline (05 61) 8 61 78 93, im Bü̈rgerservice im Rathaus Vellmar, in Kassel beim HNA Kartenservice GmbH in der Kurfü̈rsten Galerie und unter und www.piazza.ddticket.de.