Unsere ultimative 90er Playlist – Marie

Ich bin 1983 geboren, also bin ich in den 90ern sowohl Kind als auch Früh-Teenie gewesen. Da merkt man dann eine deutliche Entwicklung im Musikgeschmack.

Bed&Breakfast – Stay together

Meine Eltern mussten schwer leiden, weil ich dieses Album monatelang hoch und runter hörte. Mit 12 war ich jedenfalls schwer verliebt in David Jost von Bed&Breakfast. Sein ehemaliger Bandkollege Daniel Aminati moderiert heute taff und er ist Produzent in LA.

Spice Girls – Who do you think you are?

Welches Mädchen kam in den 90ern an den Spice Girls vorbei? Keins.

Welches Mädchen hat mit ihren Freundinnen die Spice Girls Rollen verteilt?

Jedes.

Ich war immer Ginger Spice. GIRL POWER!

 

Prince Ital Joe feat Marky Mark – United

Aber auch Marky Mark war ein großer Held meiner frühen Jugend. Vor Allem wegen seiner Unterwäschebilder für Calvin Klein.

 No Doubt – Just a girl

Und dann kam No Doubt. Mit 15 fing ich an meine Haare bunt zu färben und meiner Mutter den roten Lippenstift zu klauen. So gut wie Gwen sah ich aber leider nie aus.

No Doubt – Just a Girl from Mark Kohr on Vimeo.

The Offspring – The Kids aren’t alright

Mit dem Offspringalbum „Americana“ ging es dann für mich so langsam in die Richtung Gitarrengeschrammel.

Absolute Beginner feat Samy Deluxe, Das Bo, Dendemann, Ferris MC – K2

Das Bambule Album der Beginner bekam ich als Mixtape von einem Jungen. Der Junge war nicht so toll, aber das Tape. Ich liebe den deutschen HipHop aus den späten 90ern immernoch.


Beginner — K Zwo