Neue Schmuck-Boutique in Treppenstraße

Seit kurzer Zeit bereichern Sebastian und Hana mit ihrer Schmuck- und Accessoires-Boutique „Glücksgriff“ die Treppenstraße. Die Entscheidung für einen eigenen Laden fiel nach einem Zahnarztbesuch im Mai. Der Rückweg hat das Paar an einem Antikladen vorbeigeführt, der in großen Lettern auf einen Ausverkauf hinwies.

„Mit dem Bestreben ein Schnäppchen zu machen, betraten wir den Laden. Als wir dann einen alten Apothekerschrank entdeckten, war es um uns geschehen“ berichtet Sebastian Hahne. „Das Teil sollte einmal in unserem Laden stehen. Doch der war eher ein kleiner Traum, welcher uns seit Jahren begleitet.“ Nach dem Spontankauf nahm alles seinen Lauf. Nun ist der Traum von Sebastians „Glücksgriff“ Wirklichkeit geworden. „Unser Ziel ist es, kreative, originelle und individuelle Ideen international angesagter Labels in Form von Schmuck, Accessoires, Kleidungsstücken und Alltagsgegenständen nach Kassel zu bringen. Diese Trends kommen z.B. aus Dänemark, den Niederlanden, Spanien, Portugal, Israel, der Schweiz und natürlich auch aus Deutschland.“ Wer bei Glücksgriff kauft, soll stets das Gefühl haben, etwas Besonderes erstanden zu haben.

Bietet im „Glücksgriff“ ein individuelles Sortiment an: Sebastian Hahne. Im Bild mit seiner Frau Hana. Foto: Schaumlöffel

Bietet im „Glücksgriff“ ein individuelles Sortiment an: Sebastian Hahne. Im Bild mit seiner Frau Hana. Foto: Schaumlöffel