Friedrich-Ebert-Straße: Die Meile wird größer und hübscher

Auf der Meile wird kräftig gebaut: Die Vollsperrung nutzen auch einige Gastronomen für größere und kleinere Umbaumaßnahmen. Der Club 22 hat seine Fassade aufgehübscht und ist dabei, im laufenden Betrieb einen neuen Eingangsbereich sowie eine weitere Club-Zone zu schaffen. Dirk und CB von „Joe’s Garage” haben von  Sonntag bis einschließlich Donnerstag, 23. Juli, die Garage geschlossen und renovieren. „Wir werden den Fußboden in der Garage völlig neu gestalten. Das war zwar erst für Januar geplant, aber angesichts der Baustellensituation ziehen wir das halt einfach vor”, sagen die Eigentümer.
Zu und doch auf hat Sascha Lenz: Er erweitert das „Hot Legs” um ein benachbartes Ladengeschäft. Und wird während der Bauzeit (vermutlich bis Ende August) nur das Ur-”Hot Legs” geöffnet haben, während die beiden benachbarten Läden miteinander verschmelzen und eine neue Theke erhalten sollen. Die ersten Arbeiten war schweißtreibend und staubig, fast wie ein Fluchttunnel-Bau für mexikanische Drogenbarone. Die abehängte Decke wurde entfernt, die Balkenkonstruktion frei gelegt.